Saaga Rootz : Die Band

Piia Beer, Vocals und Songwriting


Piia Beer...die aus Finnland stammende Sängerin und Bandgründerin, Anglistin, Songwriterin und Finalistin der Breedlove Songwriter Slam (2015) , geht nach diversen Cover-Band und Tribute Projekten  bei Saaga Rootz  ihren Traum nach, selbst kreativ zu werden und eigene Songs zu machen. Piia ist Blues-Sängerin aus Herz und Seele, die neben anderen Musikgenres (Alternative Rock, Gospel-Jazz)  besonders den unkonventionellen Power Blues Rock liebt. Live Musik soll den Zuschauern und der Band Spaß machen, gute Laune verbreiten sie berühren und beflügeln.  Eine ihrer Lieblingssprüche: Der Weg ist das ZIel.

Alfred Marbach, Guitars, Composing


Alfred Marbach, Guitars, ComposingSeit Ende 2016 transformiert er den Saaga Rootz-Sound in eine deutlich härtere Gangart ohne das Gefühlvolle in der Musik zu kompromittieren. Sowohl als Gründer von eigenen Bands (Rock, Classic Rock, Blues Rock), als auch Mitwirkender in unzähligen Coverbands bringt er eine jahrzehntelange Musikerfahrung mit sich in die Band. Eingängige und mitreissende Gute-Laune-Riffs, klare und melodische sowie singende Zerrsound- Soli sind sein Markenzeichen. Guitar-Rock-Fans kommen hier voll auf ihre Kosten und fühlen sich an die Gitarren-Sounds von Walter Trout, Billy Gibbons oder Santana erinnert.

Maik Müller, Drums


Maik Müller... fühlte sich schon in jungen Jahren zu dem Schlagwerk hingezogen und probierte verschiedene Stilrichtungen aus. Sammelte Erfahrungen in Rock und  Hardrock Bands und freut sich jetzt besonders bei den rockigen Stücken für Saaga Rootz  richtig Gas zu geben.

 

 

Kurt Thöle, Bass


Kurt Thöle, Bass...der aus dem Großraum Hannover stammende Bassist sorgt mit seinen tiefen Seiten bei Saaga Rootz für einen ordentlichen druckvollen  Groove, der auf die Magengrube zielt und die Zuhörer in die richtigen Schwingungen  versetzt. Kurt blickt auf  fast ein halbes Jahrhundert lange Musikerfahrung zurück, die er mit Bands wie Getriebe, Seven, Chillout Blues Band, Rock Co. und  Moddey Dhoo verbrachte. Er  spielte in unzähligen Clubs wie die  Blues Garage sowie bei Open-Air  Veranstaltungen, wie das legendäre  MV-Lehrte.