Saaga Rootz

Saaga Rootz

ABOUT ...

Saaga Rootz ist verflochten, vielschichtig und aus vielen Quellen schöpfend, wobei sie tief im Blues und Rock verwurzelt sind.

Da ihnen aber Scheuklappen zuwider sind, dringen immer wieder auch Funk-, Pop- und Soulelemente in ihren Stil ein, der
einen besonderen Groove hervorbringt, den man treffend auch als "Gothic Blues" bezeichnen könnte.

Wer Saaga Rootz trifft, der erlebt eine Band, die niemals puristisch-gestrig unterwegs ist, sondern maximal leger,
manchmal auch nachdenklich und sentimental, aber immer mit einer ordentlichen Prise Humor ihre Zuschauer
anzusprechen versteht. Für Saaga Rootz ist Musik Ausdruck von etwas, was mit Worten oft nicht gesagt werden kann,
worüber Schweigen aber unmöglich ist. Das verbindet Menschen über Zeit und Raum. Das wollen sie!

Saaga Rootz wurde in 2015 von der finnischen Sängerin und Songwriterin Piia Beer gegründet, die am Mikro für Aura,
viel Power und Zauber sorgt.  Am Schlagwerk ist Maik Müller, auch Gründungsmitglied, der mit lebendigen,
kraftvollen Rhythmen die Band an den Sounds entlang navigiert. Der Newcomer am Bass, Andrew Leisemann, untermalt die Beats
mit unglaublich genialen Sprüngen am Griffbrett, und setzt somit Knalleffekte. Last but not least, beflügelt Christian Stallmann,
der Gitarrist und kreative Motor der Band, mit seinem Einfallsreichtum an guten Melodien und musikalischen Motiven die
Band stilistisch in eine lässige, auffrischende Richtung. "No music - No life" könnte ihr Motto lauten, denn ein Leben ohne
Musik könnten sich die 4 semi-professionellen Musiker nicht vorstellen. Obwohl sie anderen Berufen nachgehen, ist das
Musikmachen bei ihnen schon seit jungen Jahren eine Leidenschaft und ein wichtiger Bestandteil des Lebens.

Saaga Rootz dankt an dieser Stelle auch den tollen Mitmusikern, die früher Mitglieder oder Unterstützer der Band gewesen sind.
Die Wege haben sich – manchmal schweren Herzens – getrennt, sei es aus beruflichen, familiär-privaten oder gesundheitlichen Gründen.
Doch die Freundschaft ist geblieben. Jede einzelne Person hat in der Bandgeschichte Spuren und Einflüsse hinterlassen.

 


Composing

Credos von Saaga Rootz:

Das Beste in der Musik ist einmalig
und steht nicht in den Noten.
    
Perfektionismus ist ein Killer,
Unvollkommenheit wie
inspirierendes Schweben.


Die Musik ist die Sprache der Leidenschaft.